16 | Die Rosstrappe

1769
Pascha Johann Friedrich Weitsch
(Hessendamm 1723–1803 Salzdahlum)

Öl auf Leinwand HAUM, Inv.-Nr. GG 624

Von einer mit seitlichen Felsen gerahmten Senke führt der Blick zu den schroffen Abhängen der Rosstrappe am gegenüberliegenden Ufer der Bode. Zwei Wanderer machen sich auf unterschiedliche Weise das Naturdenkmal zu eigen: Während der eine zeichnet, weist der andere mit deklamatorischer Geste auf die Erhabenheit des mächtigen Gebirges hin.

The Rosstrappe 1769 Pascha Johann Friedrich Weitsch (Hessendamm 1723–1803 Salzdahlum) Oil on canvas HAUM, inv. no. GG 624 From a dip framed by steep rock formations, the viewer’s gaze is directed towards the rugged cliffs of the Rosstrappe on the opposite side of the Bode Ravine. Two wanderers can be seen taking in the view – one is sketching, while the other raises his arm in a declamatory gesture, pointing out the sublime majesty of the imposing granite crag.