22 | Motiv aus dem Querumer Eichenwald

1792
Pascha Johann Friedrich Weitsch
(Hessendamm 1723–1803 Salzdahlum)

Öl auf Leinwand HAUM, Inv.-Nr. GG 625

Nördlich von Braunschweig bei Querum befand sich im 18. Jahrhundert ein heute nicht mehr erhaltener großer Eichenwald. Er bestimmte als Motiv das Alterswerk von Weitsch. In strengem Muster führen parallele Baumreihen diagonal in die Tiefe. Idyllische Staffage und Sonnenunter- gang sind von idealen italianisierenden Landschaften beeinflusst.

View of the Querum Oak Forest 1792 Pascha Johann Friedrich Weitsch (Hessendamm 1723–1803 Salzdahlum) Oil on canvas HAUM, inv. no. GG 625 In the 18th century, the village of Querum, north of Brunswick, had a large oak forest, which has long since been cleared. It is the subject of Weitsch’s late work. Parallel rows of trees lead diagonally into the distance. The idyllic staffage and atmospheric sunset are influenced by Italianate ideal landscapes.